Letztes Feedback

Meta





 

Jersey Gardens

Am zweiten Tag wollten wir uns nach ein paar Kaffee unbedingt den Times Square ansehen. Nach gerade mal 10 Minuten Gehweg waren wir auch schon da. Der Anblick ist überwältigend, die Lichter, die Menschenmassen, die Leute, die Häuser, der Verkehr, es ist einfach faszinierend. Als wir ein bisschen der Atmosphäre aufgesaugt und einige Bilder gemacht hatten gingen wir weiter in Richtung Port authority Bus Terminal, einem gigantischen Busbahnhof. Nachdem wir fast eine Stunde benötigten um unseren Schalter und dann die Bushaltestelle in diesem riesigen Gebäude zu finden fuhren wir in den Bundesstaat New Jersey der getrennt durch den Hudson River direkt gegenüber von Manhattan liegt um in Jersey Gardens Oulet shoppen zu gehen. Jersey Gardens Oulet ist wie der Name schon sagt ein Outlet mit über 200 Geschäften in dem man wirklich einige Schnäppchen machen kann. Da anders als in New York nicht auch noch tax (Steuer) auf die angegebenen Preise berechnet wird kann man hier sogar nochmal sparen. Nach etwa 7 stunden shoppingwahnsinn und vollen Tüten fuhren wir wieder zurück nach New York und machten uns völlig erschöpft auf dem Weg in unsere Hotel und beendeten müde unseren zweiten Tag.

25.2.14 15:41, kommentieren

Werbung


Anreise NewYork

Morgens um 2 begann unser Tag. Schnell noch ein paar Sachen gepackt, Koffer verstaut und einen Kaffee getrunken bevor es für uns gegen drei Uhr auf den Weg Richtung Frankfurt ging. Am Flughafen angekommen erklärte man uns an unserem Schalter das wir nicht eingecheckt hätten und wir uns jetzt ganz hinten in der Schlange zum Check In anstellen müssten, was wir nach einigen wiederworten und rumfuchteln mit unseren ausgedruckten Papieren schließlich auch taten. In der Reihe angekommen fand ich auf dem Handy die Bestätigung unseres Check Ins, also wieder zurück zu dem Herrn der uns eben wegschickte. Er hatte seinen Fehler inzwischen wohl auch schon bemerkt, da er mich entschuldigend empfing und uns dann doch in die kürzere Reihe zur kofferabgabe lies. Bis zum Boarding lief dann erstmal alles problemlos, den gerade mal ein paar minuten entspannt kam ein Polizist auf uns zu und forderte uns auf ihm zu einer Routine Untersuchung zu folgen. Während wir noch immer auf die Untersuchung warteten begannen die anderen Passagiere bereits das Flugzeug zu betreten. Als wir dann auch noch die letzte Durchsage für den Flug SQ26 durch die Lautsprecher hörten stieg die Angst unseren Flug zu verpassen. Allerdings versicherte der Polizist uns immer wieder das die Maschine auf uns warten muss. Also versuchten wir uns zu beruhigen, brachten die Durchsuchung und den körperscann hinter uns und betraten rechtzeitig unseren Airbus A380. Der achteinhalbstundenflug verging durch die große Auswahl an Filmen und Serien verhältnismäßig schnell. Ich hab mir gleich mal drei Filme angesehen während Nicole etwas schlief und las. Gelandet gegen 11.00 Uhr Ortszeit am John F. Kennedy International Airport NewYork verliefen die Einreisekontrollen völlig problemlos und schon eine knappe Stunde später nahmen wir uns ein Yellow Cap nach Manhatten , NewYork City. Überwältigt von dem Anblick der Skyline kamen wir an unserem Hotel, The Rossevelt an. Da wir unser Zimmer erst in drei Stunden bekommen machten wir uns direkt auf den Weg ein paar Eindrücke zu sammeln und Bilder zu machen. Die 5th Avenue ein paar Blocks hoch und runter geschlendert gingen wir zu TGI fridays um einen leckeren 20 Dollar Burger zu essen. Gegen sieben Uhr schlief ich dann völlig erschöpft in unserem Zimmer ein um gegen 4 Uhr morgens in den zweiten Tag zu starten.

24.2.14 14:11, kommentieren